Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine geschäfts- (kauf-) bedingungen und datenschutzordnung des internetshops der IBlue Innovations Kft. („allgemeine geschäftsbedingungen”)

1. Ziel der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten die Regeln hinsichtlich des Kaufs im Internetshop („Webshop”) der Internetseite www.iblue.eu, die von der iBlue Innovations Kft. (nachfolgend „Anbieter”) betrieben wird (einschließlich der Regeln hinsichtlich des Betriebs des Webshops, der Bestellungen und der Leistung), sowie die dem Kunden zustehenden Rechte.

1.2 Die Parteien schließen über den Webshop Verträge über den Kauf von Produkten (beweglichen Sachen) ab. Die einzelnen Kaufverträge kommen für eine bestimmte Zeit zustande und zwar für die Übertragung des Eigentumsrechtes an den von dem Käufer (Kunden) bestellten Produkten. Dies gilt nicht für Termine, die wegen Nichtleistung, verspäteten oder mangelhaften Leistung, bzw. Vertragsverletzung des Anbieters für die Geltendmachung der Kundenansprüche offen sind.

1.3 Beim Warenkauf über den Webshop kommt üblicherweise ein Verbrauchervertrag zustande, der im Rahmen eines für den Vertrieb der vertraglichen Produkte organisierten Systems für Fernabsatz ohne die gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Parteien abgeschlossen wird, indem die Vertragsparteien für den Abschluss des Vertrages ausschließlich Kommunikationsmittel verwenden, die eine Kommunikation zwischen nicht körperlich anwesenden Parteien ermöglichen, d.h. solche Kommunikationsmittel, die geeignet sind, in Abwesenheit der Parteien – für den Abschluss des Vertrages – eine Vertragserklärung abzugeben. Im Hinblick auf den Webshop ist der elektronische Kontakt per Internet, der über die von den Parteien betriebenen IT-Geräten erfolgt, als ein solches, die Kommunikation zwischen abwesenden Parteien ermöglichendes Kommunikationsmittel zu betrachten.

1.4 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden von dem Anbieter für den Abschluss von mehreren Verträgen zwischen den abwesenden Parteien einseitig, ohne die Mitwirkung der abwesenden anderen Partei im Voraus festgelegt, diese wurden von den Parteien nicht individuell abgestimmt.

1.5 Insofern Sie beabsichtigen, ein Kunde, bzw. ein aktiver Benutzer des Webshops zu werden, bitten wir Sie, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen und unsere Dienstleistung ausschließlich in dem Fall in Anspruch zu nehmen, wenn Sie mit allen Punkten einverstanden sind und Sie diese für sich als verbindlich betrachten. Die Benutzer nehmen mit der Benutzung des Webshops an, dass die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sie bei der Benutzung des Webshops maßgebend sind. Für die Benutzung des Webshops in jeglicher Weise – einschließlich der Besuche, die nicht mit einem Kauf enden – sind die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgebend.

1.6 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist eine in elektronischer Form vorhandene, in ungarischer Sprache erstellte Urkunde, welche hinsichtlich der aufgrund deren eingegangenen Rechtsverhältnisse oder der Tätigkeit des Anbieters auf keine Verhaltenskodexe hinweist, da sich der Verhaltenskodex gemäß dem Gesetz über das Verbot von unlauteren geschäftlichen Handlungen gegenüber Verbrauchern für die Tätigkeit des Anbieters nicht bezieht.

1.7 Wir unternehmen alles nach Kräften, damit unsere Webseite frei von Fehlern und Viren ist. Gleichzeitig liegt es in Ihrer Verantwortung, die Webseite über ein geeignetes Gerät zu besuchen und zu benutzen, das ausreichend Schutz gegen Virenangriffe gewährt. Aus diesem Grund schließen wir jegliche Haftung für Schäden am benutzten Gerät beziehungsweise an den gespeicherten Daten aus.

2. Angaben zu dem Anbieter
Firmenname: Aros Technology Kft.
Sitz (auch Anschrift): 1029 Budapest, Huba vezér utca 2/b
Registergericht: Handelsgericht des Gerichtshofes Budapest-Umgebung
Handelsregisternummer: 01-09-916966
Steuernummer: 14725689-2-41
E-Mail-Adresse Kundendienst: info@aros.email
Vertragssprache: deutsch
Persönliche Übernahme: nicht verfügbar
Bestellungsbearbeitung: die Bearbeitung erfolgt persönlich an Werktagen zwischen 09:00 – 17:00 Uhr und in einem automatisierten Verfahren – mit Ausnahme der geplanten und ungeplanten Stillstände – Rund um die Uhr (24/7)
Durchschnittliche Durchlaufzeit: 3 Arbeitstage

Angaben zu dem Hosting-Anbieter des Webshops

Firmenname: GoDaddy Operating Company, LLC
Sitz (auch Anschrift): 14455 N. Hayden Rd., Ste. 226 Scottsdale, AZ 85260 USA
Telefonnummer Kundendienst: +1 (480) 505-8800
E-Mail-Adresse Kundendienst: HQ@godaddy.com
3. Angaben zu dem Frachtführer
Firmenname: FedEx Corporation
Sitz (auch Anschrift): 942 Shady Grove Rd S Memphis, TN, 38120 United States
Registergericht: State of Tennessee, Department of State
Handelsregisternummer: EIN# 62-1721435
4. Geltungsbereich des Webshops

4.1 Obwohl unser Webshop über das Internet weltweit erreichbar ist, akzeptiert der Anbieter nur Bestellungen, die außerhalb des Gebiets von Ungarn erteilt werden. Für Bestellungen aus Ungarn steht Ihnen die Seite www.iblue.hu zur Verfügung.

4.2 Volljährige, handlungsfähige natürliche Personen oder Rechtspersonen können die Kunden des Webshops werden.

5. Produkte

5.1 Im dem Webshop können die Produkte gekauft werden, die auf den Unterseiten des Webshops mit einer ausführlichen Produktbeschreibung versehen sind.

5.2Im Webshop werden der Name und die Beschreibung der verkauften Produkte durch den Anbieter angegeben, sowie Fotos über die Produkte oder über deren Verpackung dargestellt. Die Fotos auf dem Datenblatt der Produkte können – in Anbetracht des Produktionsprozesses – von der Wirklichkeit abweichen und dienen lediglich der Illustration. Wir übernehmen keine Haftung für die Abweichungen zwischen dem im Webshop angezeigten Foto und der tatsächlichen Erscheinung der Produkte. Die Benutzungshinweise, sowie die Bedienungs- und Montageanleitungen zu den einzelnen Produkten können von den einschlägigen Unterseiten des Webshops heruntergeladen werden. Lesen Sie bitte die Benutzungshinweise, sowie die Bedienungs- und Montageanleitungen vor dem Kauf sorgfältig durch, unter besonderer Betrachtung der in denen aufgeführten eventuellen Bestimmungen zum Haftungsausschluss, bzw. Haftungsbeschränkung.

5.3 Die Produkte können von dem Anbieter über den Webshop im Rahmen eines Versandhandels per Internet gekauft werden, bei dem die bestellten Produkte dem Käufer durch den Frachtführer zugestellt werden. Ein Kunden-Servicepunkt, wo die Produkte persönlich gekauft und die gekauften Produkte persönlich übernommen werden können, wird von dem Anbieter nicht betrieben.

6. Kaufvorgang

6.1. Zum Kauf im Webshop ist keine Registration nötig. Der Kunde kann jedoch während des Kaufvorganges – nach eigenem Ermessen – ein Benutzerkonto erstellen, in dem seine beim Kauf angegebenen persönlichen Daten gespeichert werden. Die Erstellung eines Benutzerkontos erleichtert den Vorgang bei wiederholten Käufen im Webshop; in diesem Fall müssen die persönlichen Daten bei der Anmeldung in das Benutzerkonto nicht erneut angegeben werden.

6.2. Bei der Erstellung des Benutzerkontos sind ein Benutzername und ein Passwort anzugeben, die Sie später eindeutig identifizieren. Wir empfehlen ein Passwort zu wählen, dass aus mindestens 8, jedoch höchstens aus 16 Zeichen besteht und sowohl kleine, als auch große Buchstaben, sowie Zahlen und auch Sonderzeichen enthält. Wir raten von der Anwendung eines Passwortes ab, das leicht zu erraten ist oder persönliche Daten enthält. Insofern Sie Ihr Passwort vergessen, senden wir Ihnen auf Ihre bei der Registration angegebene E-Mail-Adresse ein einmal zu verwendendes Passwort, mit dessen Hilfe Sie anstatt Ihres alten Passwortes ein neues Passwort eingeben können. Die Passwörter werden von dem Anbieter in einer nicht zugänglichen, verschlüsselten Form gespeichert, deshalb kann das alte Passwort für den Kunden nicht entschlüsselt und ihm nicht übermittelt werden.

6.3. Sollten Sie es sich während der Erstellung des Benutzerkontos anders überlegen und den Inhalt des Warenkorbs löschen, können Sie jederzeit auf die Startseite des Webshops zurückkehren und Ihre bis dahin eingegebenen Daten werden gelöscht.

6.4. Sie sollen dem Anbieter beim Kauf diejenigen Daten zur Verfügung stellen, die zur Erfüllung der Bestellung, zur Rechnungserstellung, bzw. zur Anlieferung der Produkte notwendig sind. Zu diesen Daten gehören auch Ihre elektronischen Kontaktdaten, z.B. Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer.

6.5. Wählen Sie beim Kauf die zu kaufenden Produkte von den im Webshop angebotenen Produkten aus, geben Sie die Anzahl der Produkte ein, dann ordnen Sie diese durch Anklicken der Taste „In den Warenkorb legen” der Bestellung zu. Sie gelangen dann auf die Seite, auf der die zu kaufenden Produkte aufgelistet sind (sog. „Warenkorb”), wo Sie den aktuellen Status Ihres Kaufs prüfen können. Hier haben sie die Möglichkeit, die ausgewählten Produkte aus dem Warenkorb zu entfernen (Taste „Entfernen”), die Mengen zu ändern, bzw. durch Anklicken der Taste „Kaufvorgang Fortsetzen” in den Webshop zurückzukehren und weitere Produkte so zu kaufen, dass die bereits in den Warenkorb gelegten Produkte nicht gelöscht werden. Der Kunde kann sich während des Kaufvorgangs durch Anklicken der Taste „Warenkorb“ die Liste der zu kaufenden Produkte jederzeit ansehen.

6.6. Vor der endgültigen Bestellung der Produkte im „Warenkorb” können Sie – falls Sie über einen Gutschein verfügen – den Rabatt mit der Eingabe des Codes auf dem Gutschein (sog. Gutscheincode) einlösen. Dazu müssen Sie den Gutscheincode in das entsprechende Feld eintragen und die Taste „Gutscheincode verwenden” anklicken. Das Abrechnungssystem des Webshops berücksichtigt automatisch den Rabatt und berechnet dementsprechend den zu bezahlenden Betrag. Das System überwacht die bereits verwendeten Gutscheine, jeder Gutschein kann nur einmal verwendet werden. Das System ist nicht dafür geeignet, die Rechtmäßigkeit der Verwendung des Gutscheins zu prüfen, deshalb bitten wir Sie, falls Sie einen Rabattgutschein besitzen, diesen mit entsprechender Sorgfalt aufzubewahren; die Haftung für die Verwendung der Gutscheine durch unbefugte Personen wird von dem Anbieter ausgeschlossen. Der Anbieter behält sich zugleich das Recht vor, die Rechtmäßigkeit der Inanspruchnahme des Rabatts gegebenenfalls zu prüfen und im Falle einer unrechtmäßigen Inanspruchnahme den Rabatt sogar nachträglich zurückzufordern.

6.7. Wenn Sie den Einkauf beendet haben, können Sie den Inhalt des „Warenkorbs” durch Anklicken der Taste „Weiter zur Kasse” bestätigen. Sie werden dadurch zur „Kasse” weitergeleitet, wo Sie, wenn Sie sich nicht mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben, sich anmelden können und wenn Sie ohne Ihr Benutzerkonto einkaufen möchten, die zur Erfüllung der Bestellung notwendigen persönlichen Daten eingeben können. Hier werden Sie auch die Möglichkeit haben, die Zahlungsart auszuwählen, bzw. durch das Verlassen der Seite von dem Kauf zurückzutreten, insofern Sie Ihre Kaufabsicht geändert haben. Beim Anklicken der Taste „Bestellung abschicken” wird Ihre Bestellung endgültig und Sie werden der ausgewählten Zahlungsart entsprechend auf die Internetseite des jeweiligen Zahlungsdienstleisters weitergeleitet, wo Sie bitte die entsprechenden Anweisungen befolgen sollten. Insofern Sie die Zahlung per Nachnahme gewählt haben, brauchen Sie bis zur Zustellung nichts Weiteres tun. Wenn Sie die Zahlungsart Banküberweisung oder Zahlung per EC-, bzw. Kreditkarte gewählt haben, bitten wir Sie, die Zahlung anhand der Anweisungen auf der Internetseite des Zahlungsdienstleisters zu leisten.

6.8. Wenn sie über einen Wiederverkäufer-Code verfügen, können Sie den entsprechenden Rabatt mit Verwendung des Wiederverkäufer-Codes einlösen. Dazu müssen Sie in der „Kasse” den Wiederverkäufer-Code in das entsprechende Feld eintragen und die zu den Wiederverkäufer-Code gehörenden Daten als Rechnungsdaten eingeben. Das Abrechnungssystem des Webshops berücksichtigt automatisch den jeweiligen Rabatt und berechnet dementsprechend den zu bezahlenden Betrag.

6.9. Beim Abschicken der Bestellung entsteht für Sie eine Zahlungspflicht. Wir bitten Sie, die Produkte ausschließlich in dem Fall zu bestellen, wenn Sie den Gegenwert und die im Kapitel 11 beschriebenen verbundenen Kosten bezahlen können. Bei nicht übernommenen, bzw. zurückgeschickten Paketen können wir eine erneute Zustellung ausschließlich nach der Vorauszahlung des Gegenwertes der Produkte und der damit verbundenen Kosten und Gebühren veranlassen.

7. Bearbeitung und Erfüllung von Bestellungen

7.1 Die Bearbeitung der Bestellungen erfolgt zum einen Teil mittels persönlicher Mitarbeit, zum anderen Teil durch automatisierte Datenverarbeitung. Die persönliche Bearbeitung der Bestellungen erfolgt an Werktagen zwischen 09:00 – 17:00 Uhr und die Bearbeitung durch automatisierte Mittel wird – mit Ausnahme der geplanten und ungeplanten Stillstände – rund um die Uhr (24/7) durchgeführt. Die Bestellungen können rund um die Uhr (24/7) abgegeben werden, ausschließlich der Zeiten der geplanten und ungeplanten Stillstände.

7.2 Ihre Bestellung werden wir durch eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse bestätigen. Der Kaufvorgang endet mit dem Erhalt der bestätigenden E-Mail. Wenn Sie diese Bestätigung innerhalb von spätestens 48 Stunden nicht erhalten (und die E-Mail auch nicht von Ihrem Mailserver automatisch als unerwünschte Werbung (sog. Spam) aussortiert wurde), bitten wir Sie, uns diese Tatsache unter einer unserer Erreichbarkeiten mitzuteilen. Die Haftung für die Unzustellbarkeit der Bestätigung wegen der von den Kunden ungenau mitgeteilten Angaben oder der Überlastung des Mailservers wird von dem Anbieter ausgeschlossen.

7.3 Wenn der Anbieter seine vertragliche Verpflichtung aus dem Grund nicht erfüllt, weil das in dem Vertrag bestimmte Produkt nicht verfügbar ist, teilt er diese dem Auftraggeber unverzüglich mit, sowie erstattet den von dem Kunden bezahlten Betrag unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen.

7.4 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für vorher nicht angemeldete Änderungen in der technischen Beschaffenheit, bzw. der Beschreibung der Produkte durch den Hersteller oder aus ihm nicht zuzuschreibenden Gründen. Der Anbieter behält sich das Recht vor, bereits bestätigte Bestellungen abzulehnen, insofern er die Bestellung infolge der erwähnten Änderungen nicht oder nicht vertragsgemäß erfüllen kann. Eine Teilleistung der Bestellung ist ausschließlich nach vorheriger Abstimmung mit dem Kunden möglich. Im Falle der Vorauszahlung des Kaufpreises für die Produkte wird der von dem Kunden bezahlte Betrag unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 8 (acht) Arbeitstagen dem Absender per Überweisung zurückgesendet.

7.5 Die an dem jeweiligen Arbeitstag bis 17:00 Uhr eigegangenen Bestellungen werden von dem Anbieter mit Berücksichtigung der Bestimmungen in den Kapiteln 7 und 8 spätestens an dem 3. Arbeitstag nach Bestellungseingang erfüllt, ausgenommen der Fälle, wo es aus Gründen, die nicht in seinen Einflussbereich gehören, nicht möglich ist.

8. Versand der Produkte

8.1 Die Produkte werden Ihnen in jedem Fall ausgeliefert. Eine persönliche Übernahme der Produkte ist nicht möglich.

8.2 Die Lieferung wird von dem mit dem Anbieter unter Vertrag stehenden Frachtführer durchgeführt. Der Frachtführer liefert die von Anbieter übergebenen Produkte an die von dem Kunden angegebene Adresse, prüft die nötigen Kundendaten und übernimmt – bei Zahlung per Nachnahme – den Gegenwert der Produkte. Der Frachtführer übt seine Tätigkeit hinsichtlich der Aufbewahrung, Bearbeitung und Verwaltung der Daten unter strengster Geheimhaltung aus.

8.3 Die Anlieferung erfolgt im ganzen Gebiet des Landes. Als Versandadresse kann sowohl die Privatadresse, als auch die des Arbeitsplatzes angegeben werden. Die Versandadresse kann von der Rechnungsadresse abweichen. Als Versandadresse sollte diejenige Adresse angegeben werden, unter der Sie sich in dem voraussichtlichen Zeitpunkt der Anlieferung mit großer Wahrscheinlichkeit aufhalten.

8.4 Die geltenden Transport- und Bearbeitungsgebühr wird für jede Bestellung auf Basis der Lieferadresse euch gegeben angegeben werden. Sollten diese Kosten unterschiedlich aus irgendeinem Grund außerhalb des Service-Providers Kompetenz, Service Provider müssen die tatsächlichen Kosten nach dem Aufruf von Kunden auf die Änderung der Gebühren beantragen. Sollten Kunden nicht auf die neuen Gebühren he / she damit einverstanden / sie hat das Recht, von der Bestellung zurücktreten. Der Transport und die Bearbeitungsgebühr beinhaltet die Gebühr für die Anlieferung der Ware an die Lieferadresse und die Bearbeitungsgebühren.

8.5 Die Produkte werden an dem Folgetag nach der Bestätigung der Bestellung, jedoch spätestens nach der Gutschrift des zu bezahlenden Betrages auf unserem Bankkonto dem Frachtführer übergeben. Beachten sie bitte unsere E-Mail über die Bestätigung der Bestellung, da wir dort einen abweichenden Leistungstermin angeben können (z.B. bei vorübergehenden nicht lieferbaren Produkten).

8.6 Die Anlieferung erfolgt an Werktagen zwischen 8:00 – 17:00 Uhr. Bitte beim Kaufvorgang eine solche Adresse als Versandadresse anzugeben, wo die Übernahme der Produkte fortlaufend gewährleistet ist.

8.7 Bleibt der erste Zustellversuch ohne Erfolg, wird der Frachtführer Sie nach vorheriger Mitteilung kontaktieren und das Paket in einem vorher abgestimmten Zeitpunkt erneut anliefern. Nach zwei erfolglosen Zustellversuchen führen wir einen weiteren Zustellversuch nur nach Bezahlung sämtlicher Kosten, die bei den erfolglosen Zustellversuchen entstanden sind, durch. Sollte die Zustellung aus Gründen, die in Ihren Einflussbereich gehören, erfolglos bleiben, werden der Kaufpreis der bestellten Produkte, bzw. die sonstigen bezahlten Kosten nicht rückerstattet.

8.8 Der Garantieschein (insofern der Anbieter oder eine andere Person eine Garantie gewährt oder gemäß Rechtsvorschriften zur Gewährung einer Garantie verpflichtet ist) wird Ihnen mit dem Paket übergeben.

8.9 Bitte prüfen Sie das Paket bei der Zustellung in Anwesenheit des Frachtführers und insofern Sie an den Produkten, bzw. an der Verpackung eine Beschädigung feststellen, bitten Sie um die Aufnahme eines entsprechenden Protokolls. Der Kunde ist nicht verpflichtet, ein beschädigtes Paket oder Produkt zu übernehmen. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, eine nachträgliche, nicht protokollierte Reklamation zu berücksichtigen.

9. Digitale Dateninhalte

9.1 In Verbindung mit einigen Produkten, d.h. zu deren Steuerung, bzw. Betreibung sind digitale Dateninhalte (Softwares) nötig. Diese Softwares laufen an solchen, sog. Smartphones, die mit den folgenden Betriebssystemen (oder mit späteren Versionen) betrieben werden: Apple iOSTM 8.0, AndroidTM 4.3, Microsoft Windows PhoneTM 8.1 Update 1. Diese Softwares können in Abhängigkeit des Betriebssystems des Mobiltelefons bei Geräten mit dem Betriebssystem iOSTM aus dem AppStoreSM, bei Geräten mit AndroidTM aus dem Google Play StoreTM, bzw. bei Geräten mit WindowsTM aus dem Windows StoreTM heruntergeladen werden. Mit der Verwendung des auf dem Produkt befindlichen sog. BAR- oder QR-Codes (durch Einlesen des Codes mit Ihrem Mobiltelefon) können Sie direkt an die Seite zum Herunterladen der Software gelangen.

9.2 Im Hinblick auf die große Vielfalte der Hardware von Mobiltelefonen ist es vorstellbar, dass die Software nicht einmal auf einem Mobiltelefon mit entsprechendem Betriebssystem fehlerfrei läuft. Eine diesbezügliche Haftung des Anbieters wird ausgeschlossen.

9.3 Der Käufer kann die ausführliche Beschreibung der Softwares am Ort der Herunterladung, bzw. durch Annahme der Anwendungsvoraussetzungen (Lizenzbedingungen) der jeweiligen Software – wenn es solche gibt – unmittelbar vor der Installation kennenlernen.

9.4 Die heruntergeladene und installierte Software kann von Zeit zu Zeit aktualisiert werden.

10. Urheberrecht

10.1 Der Webshop und dessen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und es ist ausschließlich der Anbieter berechtigt, die mit denen verbundenen Vermögensrechte geltend zu machen.

10.2 Der Anbieter behält sich alle Rechte hinsichtlich des Webshops, jeglicher Teile davon und der dortigen Inhalte (einschließlich der dort befindlichen Bilder, Texte und Dokumente) vor. Es ist verboten, die im Webshop dargestellten Inhalte oder jegliche Teile davon ohne die vorherige schriftliche Einwilligung des Anbieters herunterzuladen, in elektronischer Form aufzubewahren, zu bearbeiten und zu verkaufen.

10.3 Der Anbieter erteilt eine vorherige – jedoch weder ausschließliche, noch übertragbare – schriftliche Nutzungsbewilligung dazu, dass der Benutzer die im Webshop dargestellten Inhalte in ihrer Originalform, ausschließlich für eigene Benutzung auf seinen Computer herunterladen, dort speichern , bzw. von dort ausdrucken kann, jedoch nicht dazu, dass er diese Dritten in irgendeiner Form zugänglich macht. Diese Nutzungsbewilligung ermöglicht ausschließlich die Verwaltung des Originals der Webseiten, bzw. deren Archivierung.

11. Zahlungen, Zahlungsbedingungen

11.1 Die Kosten der Kommunikation zwischen den abwesenden Parteien (elektronische Datenverbindung, Gebühren der Telefonanrufe) werden in jedem Fall von der Partei getragen, bei der die Kosten entstanden sind.

11.2. In Verbindung mit dem Kauf müssen (i) der Kaufpreis des Produktes und (ii) die Versand- und Bearbeitungskosten von dem Käufer getragen werden. Von dem Anbieter werden keine weiteren Kosten oder Gebühren gegenüber dem Käufer geltend gemacht.
Im Falle der Benutzung von bargeldlosen Zahlungsmitteln können für den Käufer Bankgebühren und -kosten entstehen.
Die Versand- und Bearbeitungskosten sind dem Punkt 8.4 der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu entnehmen.
Bitte beachten Sie, dass die Versand- und Bearbeitungskosten die Zölle und sonstigen Abgaben, die bei der Einfuhr des Produktes in den Staat des Käufers anfallen, nicht beinhalten. Diese Abgaben sind direkt vom Käufer gemäß den gültigen gesetzlichen Bestimmungen zu tragen.

11.3. Der Kaufpreis der Produkte einschließlich Mehrwertsteuer wird für jedes Produkt einzeln, nach dem jeweiligen Produkt angegeben.

11.4. In dem zu bezahlenden Endbetrag sind aufgrund der Summierung der Bestellung und der bestätigenden E-Mail sämtliche Kosten enthalten.

11.5. Der Anbieter macht die Kunden darauf aufmerksam, dass beim Herunterladen der im Kapitel 9 erwähnten digitalen Dateninhalte (Softwares) Datenverbindungskosten entstehen können, deren Höhe von dem Handytarif des Mobilfunkanbieters von dem Käufer abhängig ist. Beim Herunterladen der Software im Ausland können diese Kosten erheblich hoch sein, deshalb bitten wir Sie, diese Methode nach Möglichkeit nicht in Anspruch zu nehmen.

11.6. Die Kaufpreise der im Webshop dargestellten Produkte, sowie die Versand- und Bearbeitungskosten werden in jedem Fall in Euro (EUR) festgelegt und verstehen sich einschließlich der anzuwendenden Mehrwertsteuer.

11.7. In Verbindung mit dem Kauf werden von dem Anbieter keine Depotzahlungen oder finanzielle Sicherheitsleistungen von dem Käufer verlangt und auch nicht akzeptiert.

11.8. In Verbindung mit dem Kauf der Produkte kann zur Bezahlung des Kaufpreises – durch den Anbieter oder unter seiner Mitwirkung – keinen Verbraucherkredit beansprucht werden.

11.9. Der Anbieter sendet die den Rechtsvorschriften hinsichtlich Rechnungslegung und Steuerrecht entsprechende Rechnung mit dem durch die Vorigen vorgeschriebenen Inhalt an die von dem Kunden angegebene E-Mail-Adresse in Form einer elektronischen Rechnung.

11.10. Der Käufer kann den Gegenwert der Produkte nach seiner Wahl in bar per Nachnahme, per Banküberweisung (Vorkasse) oder per EC-, bzw. Kreditkarte durch die PayPal, Inc. (HR: 2211 North First Street San Jose, California 95131 USA) – nachfolgend PayPal genannt – bezahlen.

11.10.1. Wenn sie per EC-, bzw. Kreditkarte zahlen, wird Ihre Zahlung durch das von PayPal betriebene Zahlungssystem erfolgen, deshalb bitten wir Sie bei der Anwendung dieser Zahlungsart, bei der Bestellung zu beachten, dass Ihre mit der Bestellung, bzw. der Zahlung verbundenen Bankkartendaten, bzw. Ihre sonstigen Daten in Verbindung mit der Zahlung direkt an PayPal angegeben werden.

11.10.2. Insofern Sie den Wert der Bestellung per EC-, bzw. Kreditkarte bezahlen möchten, wählen Sie die Zahlungsart „Zahlung per EC-, bzw. Kreditkarte”. Die folgenden Bankkarten können zur Bezahlung verwendet werden: VISA, VISA Electron, Mastercard, Maestro und American Express. Bei der Zahlung per EC-, bzw. Kreditkarte werden Sie an die Internetseite der PayPal als Zahlungsdienstleisters weitergeleitet, wo Sie die für die Zahlungstransaktion nötigen Daten eingeben können. Der Kunde führt die Zahlung auf der Internetseite des Zahlungsdienstleisters durch. Der Kunde wird von dem Zahlungsdienstleister auf die Webseite des Anbieters zurückgeleitet. In Abhängigkeit des Erfolgs der Zahlungstransaktion wird der Benutzer von dem Anbieter über den Erfolg, bzw. Erfolglosigkeit der Transaktion informiert. Im Falle einer erfolgreichen Zahlungstransaktion wird der Kaufvorgang von dem Anbieter fortgesetzt. Bei einer erfolglosen Transaktion wird der Kunde auf die Webseite des Anbieters zurückgeleitet, wo Sie die Barzahlung wählen oder den Kauf unterbrechen kann. Die Bankkartendaten gelangen nicht in den Besitz des Anbieters, diese werden von dem Zahlungsdienstleister verwaltet.

12. Recht auf Rücktritt vom Vertrag

12.1. Der gemäß dem ungarischen Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) als Verbraucher zu betrachtende Kunde ist berechtigt, von dem Vertrag über die im Webshop bestellten Produkte (i) von dem Vertragsabschluss bis zur Übernahme der Produkte jederzeit, bzw. (ii) innerhalb von 14 (vierzehn) Arbeitstagen nach Erhalt der Produkte zurückzutreten. Insofern der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde bis zu diesem Zeitpunkt keine schriftliche Bestätigung erhalten hat, kann er sein Rücktrittsrecht bis zum Ablauf von 14 Tagen nach Erhalt der Bestätigung ausüben.

12.2. Der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde hat hinsichtlich des Rücktritts keine Begründungspflicht.

12.3. Im Fall eines schriftlich erfolgten Rücktritts ist dieser als fristgerecht geltend gemacht zu betrachten, wenn der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde seine Erklärung unter Verwendung der Vorlage in der Anlage Nummer 1 der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder in Form einer eindeutigen Aussage vor dem Ablauf der Frist an einen der Kunden-Servicepunkte des Anbieters (unter Einbezug von dem in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebenen Sitz des Anbieters, der Faxnummer des Kundendienstes, sowie der E-Mail-Adresse des Kundendienstes) sendet. Der Rücktritt kann ebenfalls in Form einer E-Mail erfolgen. Der auf dem elektronischen Weg gesendete Rücktritt wird von dem Anbieter unverzüglich nach der Zusendung, spätestens jedoch innerhalb von 2 Arbeitstagen bestätigt.

12.4. Bei einem Rücktritt ist der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde verpflichtet, die von dem Rücktritt betroffenen Produkte dem Anbieter, an seinen Sitz gemäß den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zurückzusenden. Der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde ist verpflichtet, die Produkte ohne unnötigen Verzug, jedoch spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach der Mitteilung seiner Rücktrittserklärung zurückzusenden oder zu übergeben. Die First wird als eingehalten betrachtet, wenn die Produkte vor dem Ablauf der Frist von 14 (vierzehn) Tagen zugesendet werden. Die aufgrund der Ausübung des Rücktrittsrechts in Verbindung mit der Rücksendung der Produkte unmittelbar anfallenden Kosten werden von dem gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtenden Kunden getragen, weitere Kosten müssen jedoch von ihm nicht übernommen werden.

12.5. Der Anbieter ist verpflichtet, den von dem gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtenden Kunden bezahlten Betrag, einschließlich der Versand- und Bearbeitungskosten unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach dem Rücktritt zurückzuzahlen. Beim Kauf von Produkten ist der Anbieter berechtigt, die Rückzahlung des Kaufpreises solange zurückzuhalten, bis der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde die Produkte zurücksendet oder zweifellos nachweist, dass er diese dem Anbieter zurückgesendet hat; von den obigen ist der frühere Zeitpunkt zu berücksichtigen. Der Anbieter verwendet bei der Rückzahlung die bei dem ursprünglichen Geschäft verwendete Zahlungsart, ausgenommen den Fall, dass der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde in die Inanspruchnahme einer anderen Zahlungsart ausdrücklich einwilligt.

12.6. Der Anbieter ist berechtigt, die Ersetzung seines Schadens aus der nicht bestimmungsgemäßen Verwendung der Produkte zu verlangen. Der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde kann ausschließlich in dem Fall für die Wertminderung der Produkte zur Verantwortung gezogen werden, wenn diese infolge einer über die zur Feststellung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktion der Produkte hinausgehenden Verwendung entstanden ist.

13. Gewährleistung und Garantie

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass zu den einzelnen Produkten gesonderte Gewährleistungsbedingungen/Garantiescheine gehören können, die aus unserem Webshop heruntergeladen werden können. Bitte lesen Sie diese Dokumente vor dem Kauf sorgfältig durch! Entscheiden Sie bitten über den Kauf mit Berücksichtigung dieser, bzw. der darin enthaltenen eventuellen Einschränkungen und Ausschlüsse!

13.1. Garantie

13.1.1. Der Anbieter kann eine vertragliche Garantie für die Produkte gewähren oder die Produkte können gemäß den Bestimmungen der Regierungsverordnung Nr. 151/2003 (IX.22.) über die verbindliche Garantie für bestimmte Verbrauchsgüter garantiepflichtig sein. Im Webshop wird bei den Produkten angegeben, ob das Produkt unter vertragliche und/oder gesetzliche Garantie fällt.

13.1.2. Die gesetzliche Garantiezeit beträgt 1 (ein) Jahr. Der Hersteller kann nach eigenem Ermessen auch eine längere Garantiezeit gewähren, in diesem Fall wird diese für die Dauer der Garantie maßgebend.

13.1.3. Die ausführlichen Garantiebedingungen sind dem für das jeweilige Produkt geltenden Garantieschien zu entnehmen, dessen Muster aus der jeweiligen Unterseite des Webshops heruntergeladen werden kann.

13.1.4. Der Anbieter ist im Falle der Gewährung einer Garantie verpflichtet, während der Garantiezeit gemäß den Bedingungen der Rechtserklärung oder der Rechtsvorschrift, welche die Garantie begründet, für eine mangelhafte Leistung zu haften. Er wird von der Garantiepflicht befreit, wenn er beweisen kann, dass der Mangel nach der Leistung (d.h. die Übergabe des Produktes an den Kunden) entstanden ist.

13.1.5. Die Rechte des Berechtigten aus den Rechtsvorschriften bleiben von der Garantie unberührt.

13.1.6.Die Rechte aus der Garantie können im Falle der Übertragung des Eigentumsrechtes an der Sache von dem neuen Eigentümer gegenüber dem die Garantie gewährenden Verpflichteten geltend gemacht werden.

13.1.7. Garantieansprüche können während der Garantiezeit gelten gemacht werden. Die Garantiezeit beginnt an dem Tag der Übergabe des Produktes an den Kunden oder an dem Tag der Inbetriebnahme, wenn die Inbetriebnahme durch den Anbieter oder einen Beauftragten dessen durchgeführt wird. Wenn der Garantieverpflichtete seiner Verpflichtung auf Aufforderung des Berechtigten – während der entsprechenden Frist – nicht nachkommt, kann der Garantieanspruch innerhalb von drei Monaten nach dem Ablauf der Frist gemäß Aufforderung auch in dem Fall vor dem Gericht geltend gemacht werden, wenn die Garantiezeit bereits abgelaufen ist. Die Versäumung dieser Frist zieht einen Rechtsverlust nach sich.

13.1.8. Die Ansprüche aus der Garantie können mit dem Garantieschein geltend gemacht werden. Mangels eines Garantiescheins wird der Geltendmachung von Garantieansprüchen vorausgesetzt, dass der Anbieter die Übergabe des Garantiescheins an den Verbraucher versäumt hat, der Kunde jedoch den Beleg über die Bezahlung des Gegenwertes vorlegen kann.

13.2. Mängelhaftung

13.2.1. Der Kunde kann gegenüber dem Anbieter im Falle der mangelhaften Leistung des Anbieters gemäß den Regeln des ungarischen BGBs Ansprüche aus Mängelhaftung geltend machen.

13.2.2. Der Kunde kann – nach seiner Wahl – gegenüber dem Anbieter die folgenden Ansprüche aus Mängelhaftung geltend machen: (i) Reparatur oder (ii) Tausch, ausgenommen den Fall, dass die Erfüllung des von dem Kunden von den obigen gewählten Anspruchs unmöglich ist oder dass diese für den Anbieter im Vergleich zur Erfüllung anderer Ansprüche überproportional hohe Mehrkosten verursachen würde. Wenn der Kunde die Reparatur oder den Tausch nicht in Anspruch genommen hat, bzw. nicht in Anspruch nehmen konnte, kann er (iii) die verhältnismäßige Herabsetzung der Gegenleistung verlangen oder (iv) den Fehler auf die Kosten des Unternehmens reparieren, bzw. durch einen Dritten reparieren lassen oder (v) – im letzten Fall – von dem Vertrag zurücktreten.

13.2.3. Der Kunde kann von seinem gewählten Anspruch aus Mängelhaftung zu einem anderen wechseln, die Kosten des Wechsels werden jedoch von dem Kunden getragen, mit Ausnahme der Fälle, wo der Wechsel begründet war oder das Unternehmen dazu einen Grund geliefert hat.

13.2.4. Der Anspruch aus Mängelhaftung ist bei allen Mängeln des Produktes als fristgerecht geltend gemacht zu betrachten, die den bestimmten Mangel hervorgerufen hat.

13.2.5. Wenn der Berechtigte seinen Anspruch aus Mängelhaftung hinsichtlich eines – in Betrachtung des angegebenen Fehlers – trennbaren Teils des Produktes geltend macht, wird der Anspruch aus Mängelhaftung für die sonstigen Teile des Produktes nicht als geltend gemacht betrachtet.

13.2.6. Insofern dem Fehler des Produktes auch das Versäumnis der Wartungspflicht seitens des Kunden beigetragen hat, ist der Kunde verpflichtet, die in Verbindung der Erfüllung der Mängelhaftung entstandenen Kosten in dem Verhältnis seiner Mitwirkung zu tragen, wenn er über entsprechende Kenntnisse hinsichtlich der Wartung der Sache verfügt hat oder wenn der Anbieter seine diesbezügliche Informationspflicht erfüllt hat.

13.3. Produkthaftung

13.3.1. Der gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtende Kunde ist berechtigt, gegenüber dem Hersteller des mangelhaften Produktes gemäß den Regeln des ungarischen BGBs Ansprüche aus Produkthaftung geltend zu machen. Das Produkt ist mangelhaft, wenn es den im Zeitpunkt des Verkaufs durch den Hersteller gültigen Qualitätsanforderungen nicht entspricht oder wenn es nicht über die Eigenschaften gemäß der von dem Hersteller zur Verfügung gestellten Beschreibung verfügt..

13.3.2. Im Rahmen der Produkthaftung kann der Verbraucher verlangen, dass der Hersteller (oder der als Vertreiber betrachtete Anbieter) (i) den Fehler des Produktes beseitigt oder (ii) – wenn die Fehlerbeseitigung innerhalb einer entsprechenden Frist ohne die Verletzung der Interessen des Verbrauchers nicht möglich ist – das Produkt austauscht.

13.3.3. Die Produkthaftung wird beim Tausch hinsichtlich des ausgetauschten Produktes und bei der Fehlerbeseitigung hinsichtlich des von der Fehlerbeseitigung betroffenen Teils des Produktes von dem Hersteller übernommen.

13.3.4. Der Hersteller wird von der Produkthaftung befreit, wenn er beweisen kann, dass

(a) er das Produkt nicht im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit oder seiner selbständigen Erwerbstätigkeit hergestellt oder vertrieben hat;;
(b) der Fehler im Zeitpunkt des Produktverkaufs nach dem Stand von Wissenschaft und Technik nicht erkennbar war oder
(c) der Fehler des Produktes durch die Anwendung einer Rechtsvorschrift oder einer verbindlichen behördlichen Vorschrift verursacht wurde.

13. 4. Die Verjährungsfrist des Anspruchs des Kunden aus Mängelhaftung beträgt 1 (ein) Jahr, die des Anspruchs des gemäß dem ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtenden Kunden aus Mängelhaftung beträgt 2 (zwei) Jahre ab der Leistung (der Übergabe des Produktes an den Kunden).

13.5. Garantieansprüche, sowie Ansprüche aus Mängelhaftung und Produkthaftung können parallel, in der gleichen Zeit nicht geltend gemacht werden.

13.6. Die während der Garantie- bzw. der Gewährleistungszeit entstandenen, unter Garantie oder Gewährleistung fallenden Fehler sind von dem Anbieter (im Falle der Produkthaftung auch durch den Hersteller) kostenlos zu beseitigen oder das Produkt muss ausgetauscht, bzw. erneut geleistet werden.

13.7. Die Kosten in Verbindung mit der Erfüllung von Gewährleistungsansprüchen werden im Fall einer Mängelhaftung von dem Anbieter, im Falle einer Produkthaftung von dem Hersteller (oder dem als Vertreiber betrachteten Anbieter) getragen.

13.8. Der Kunde ist verpflichtet, seine Garantie- und Gewährleistungsansprüche nach der Entdeckung des Fehlers unverzüglich dem Anbieter (oder bei einer Produkthaftung dem gegenüber dem Hersteller, wenn der Kunden seinen Anspruch ihm gegenüber geltend machen möchte) mitzuteilen. Im Fall eines Vertrags zwischen dem gemäß ungarischen BGB als Verbraucher zu betrachtenden Kunden und dem Anbieter ist der innerhalb von zwei Monaten nach dessen Entdeckung mitgeteilte Fehler als unverzüglich mitgeteilter Fehler zu betrachten.

14. Datenverwaltung

14.1. Der Anbieter ist verpflichtet für den Schutz der persönlichen Daten seiner Benutzer und Partner, unter besonderer Betrachtung der Beachtung des informationellen Selbstbestimmungsrechtes der Kunden. Die persönlichen Daten werden von dem Anbieter vertraulich behandelt und er unternimmt sämtliche Sicherheits-, technischen und organisatorischen Maßnahmen, welche die Sicherheit der Daten garantieren.

14.2. Es ist die Verantwortung des Kunden, sich über die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Datenverwaltungsregeln in Kenntnis zu setzen. Der Kunde erklärt mit der Bestellung – als Teil der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen –, dass die Mitteilung hinsichtlich der Verwaltung seiner persönlichen Daten ihm bekannt ist und aufgrund deren er sich freiwillig und aus freiem Willen für den Kauf im Webshop entschieden hat, wobei er die Regeln zur Verwaltung seiner persönlichen Daten annimmt.

14.3. Beim Kauf im Webshop werden die persönlichen Daten des Kunden von dem Anbieter verwaltet. Persönlichen Daten, die als besondere Daten betrachtet werden (persönliche Daten hinsichtlich Rasse, Nationalität, politischer Einstellung oder Parteizugehörigkeit, religiöser oder sonstiger weltanschaulichen Überzeugung, Mitgliedschaft in Interessensverbänden, Sexualleben, Gesundheitszustand, krankhafter Leidenschaften, sowie Vorstrafen) werden von dem Anbieter überhaupt nicht verwaltet. Der Rechtsgrund der Verwaltung der persönlichen Daten ist die Einwilligung, bzw. Datenlieferung der betroffenen Person.

14.4. Falls der Kunde kein Benutzerkonto erstellt, bzw. den Kaufvorgang vor der endgültigen Bestellung abbricht, werden seine eventuell bereits eingegebenen persönlichen Daten nicht gespeichert. Nach dem Löschen des Benutzerkontos werden die persönlichen Daten des Kunden gelöscht – mit Ausnahme der Daten der bereits erfüllten Bestellungen, hinsichtlich deren die Datenaufbewahrungsfristen in den Rechtsvorschriften hinsichtlich Rechnungslegung und Steuerrecht vorgeschrieben sind –, das Löschen des Benutzerkontos wird durch den Anbieter als einen Rückzug der Einwilligung zur Datenverwaltung betrachtet.

14.5. Die persönlichen Daten der Kunden werden von dem Anbieter automatisiert, in elektronischer Form verwaltet, er nimmt bei der Verwaltung der Daten keinen EDV-Mitarbeiter in Anspruch; und leitet persönliche Daten Dritten nur gemäß den Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen weiter. Der Ort der Datenverwaltung ist Ungarn, der jeweilige Sitz des Anbieters.

14.6. Der Anbieter verwaltet die persönlichen Namen einerseits für die Erfüllung der Bestellung, die Bedienung der Kunden, die Rechnungserstellung, sowie zwecks Geschäftskommunikation (Direktmarketing-Geschäfte).

14.6.1. Der Kunde ist verpflichtet, seine persönlichen Daten, die zur Erfüllung der Bestellung, zur Kundenbetreuung und zur Rechnungsstellung notwendig sind, beim Kauf vollständig und wahrhaftig anzugeben. Diese persönlichen Daten sind wie folgt:

(a) Nachname, Vorname, bzw. Firmenname;
(b) Adresse, bzw. Sitz;
(c) Zustellungs- (Versand-)adresse;
(d) E-Mail-Adresse;
(e) Telefonnummer Festnetz und/oder Handy
(f) Rechnungsadresse

Der Anbieter macht die Kunden darauf aufmerksam, dass mit der Erfüllung des Vertrages die Verwaltung eines bestimmten Umfangs der angegebenen persönlichen Daten (Name und Adresse) gemäß den Rechtvorschriften hinsichtlich Rechnungslegung (§169 Abs. (2) des Gesetzes Nr. C von 2000 über die Rechnungslegung) und Steuerrecht für eine Dauer von 8 (acht) Jahren obligatorisch ist. Aufgrund der gesetzlich bestimmten Datenverwaltung gibt es für das Löschen dieser Daten sogar im Falle der Beantragung durch die betroffene Person keine rechtliche Möglichkeit.

14.6.2. Der Anbieter bittet um die Angabe weiterer persönlicher Daten zwecks Geschäftskommunikation. Die Angabe dieser persönlichen Daten wird nicht dem Kauf vorausgesetzt. Der Kunde willigt mit der Angabe der Daten ein, dass der Anbieter bis zum Widerruf der Einwilligungserklärung zur Datenverwaltung ihm in Form von elektronischen Werbungen oder Postsendungen Direktmarketing-Materialien und Mitteilungen sendet. Bitte diese persönlichen Daten nur in dem Fall angeben, wenn Sie in die Sendung von Werbenachrichten einwilligen. Der Anbieter sendet solche Sendungen wöchentlich höchstens 1 (ein) Mal. Diese persönlichen Daten sind die folgenden:

(a) Geschlecht
(b) Alter
(c) Familienstand
(d) Qualifikation
(e) Beruf
(f) Einkommen
(g) IT-Nutzergewohnheiten
(h) Daten in Verbindung mit Verbrauchsgütern, die in eigenem Besitz sind oder verwendet werden
(i) gegenwärtige und zukünftige Verbraucherpräferenzen

Die zwecks direkter Geschäftsbesorgung angegebenen persönlichen Daten des Kunden werden von dem Anbieter bis zum Widerruf der Einwilligung, jedoch höchstens für 5 (fünf) Jahre verwaltet. Insofern der Kunde seine Einwilligung zur Verwendung seiner persönlichen Daten zwecks direkter Geschäftsbesorgung widerruft, wird der Anbieter dem Kunden solche Mitteilungen, bzw. Sendungen weder in Form von elektronischen Werbungen, noch in Form von Postsendungen zusenden.

14.7. Über die im Punkt 14.6 beschriebenen Daten hinaus werden von dem Anbieter weitere, von dem Kunden in Verbindung mit der Transaktion, bzw. mit der Bestellung angegebenen Daten und ferner das Datum, der Zeitpunkt und der Betrag der Transaktion, sowie die IP-Adresse des Benutzers (insofern möglich) in seinen Systemen erfasst und aufbewahrt. Die Ziele der Datenverwaltung sind die Steigerung des Kundenerlebnisses, bzw. die Filterung und Vermeidung des rechtswidrigen Benutzerverhaltens, sowie Missbrauchs. Die Dauer der Datenverwaltung beträgt 30 (dreißig) Tage ab der Erfassung der Daten.

14.8. Falls der Kunde die Zahlungsart per EC-, bzw. Kreditkarte wählt, werden die Bankdaten des Kunden nicht in den Besitz des Anbieters gelangen, diese Zahlungsvorgänge werden durch PayPal, als Zahlungsdienstleister abgewickelt. Der Zahlungsdienstleister verwaltet die persönlichen Daten des Kunden aufgrund seiner eigenen Datenverwaltungsregeln (weitere Information unter www.paypal.com).

14.9. Der Anbieter kann bei Ihrem Besuch im Webshop sog. Cookies, d. h. anonyme Kennungen (kleine Dateien, die eine Zeichenreihe enthalten) auf Ihrem Computer ablegen. Die Cookies helfen dabei, um Dienstleistung zu sichern, in manchen Fällen kann mangels der Cookies der Kauf, bzw. die vollständige Benutzung des Webshops nicht gesichert werden. Mit der Verwendung von Cookies kann der Webshop Ihre Einstellungen, bzw. Besuche ermitteln und „erinnert sich“ auf die früheren Besuche auf dieser Seite, dies macht die Verwendung der Webseite mehr benutzerfreundlich. Sie haben die Möglichkeit, in Ihren Browser-Einstellungen den Empfang von Cookies abzulehnen, bzw. die bereits abgelegten Cookies durch das Entleeren des Cache endgültig zu löschen. Nach dem Löschen der Cookies gehen die vorherigen individuellen Einstellungen des Webshops (z.B. Speichern des Passworts, Spracheinstellungen), sowie die präferierten Informationen verloren, bzw. die Anzeige der Seite kann langsamer werden.

14.10. Der Kunde kann eine Auskunft über die Verwaltung seiner persönlichen Daten, sowie die Löschung, Sperrung, Berichtigung oder Ergänzung dieser Daten in seinem registrierten Benutzerkonto, mangels dessen an den Kunden-Servicepunkten des Anbieters beantragen. Der Kunde kann seinen diesbezüglichen Antrag kostenlos, ohne jegliche Zahlungsverpflichtung stellen. Falls die Rechtsvorschriften hinsichtlich des von dem Kunden angegebenen Datenumfanges keine verbindliche Datenverwaltungspflicht, bzw. Datenaufbewahrungsfrist vorgeben, werden die persönlichen Daten des Betroffenen von dem Anbieter gelöscht. Die Auskunft über die Verwaltung der persönlichen Daten des Kunden erfolgt in dem Fall kostenlos, wenn der Betroffene in dem jeweiligen Jahr noch keinen Antrag hinsichtlich desselben Datenumfanges bei dem Anbieter gestellt hat, ansonsten wird die Auskunft gegen eine Gebühr gewährt. Die Ersuchen der Kunden in Verbindung mit persönlichen Daten werden von dem Anbieter innerhalb von höchstens 30 (dreißig) Tagen beantwortet.

14.11. Die Datenverwaltung wird von dem Anbieter den Anforderungen hinsichtlich Datensicherheit entsprechend geleistet. In diesem Rahmen werden von ihm sämtliche technische und organisatorische Maßnahmen eingeleitet, sowie Verfahrensregeln erstellt, die zur Erfüllung der Anforderungen hinsichtlich Daten- und Geheimnisschutz notwendig sind.

14.12. Die in dem Punkt 14.6.1 beschriebenen persönlichen Daten – und im Falle einer Zahlung per Nachnahme auch der zu zahlende Betrag – werden von dem Anbieter dem Frachtführer (siehe Kapitel 3), sowie der PayPal weitergeleitet. Die Ziele der Datenübergabe und der Datenverwaltung sind die Erfüllung des Kundenauftrags, die Zustellung der Produkte, die Bestätigung der Transaktionen und die Betrugsüberwachung zum Schutz der Benutzer.

14.13. Der Anbieter erfasst über die Besucher, die die Webseite gelegentlich besuchen, keine zur individuellen Identifizierung geeigneten Daten. Die zur individuellen Identifizierung ungeeigneten Daten werden ausschließlich aus statistischen Gründen erfasst und nur in summierter Form veröffentlicht. Das System des Anbieters kann solche Daten über die Aktivitäten der Kunden erfassen, die weder mit den von den Kunden bei der Registrierung angegebenen sonstigen Daten, noch mit den bei der Benutzung von anderen Internetseiten oder Dienstleistungen entstehenden Daten verbunden sind.

14.14 Website contents, specifically cookies

  • The contents of web pages serve only information purposes and constitute the Data Manager’s intellectual property, and may not be used in any form without the Data Manager’s prior written consent.
  • The website contains links, pointing to websites operated by third parties. The Data Manager does not necessarily have any control over contents found in such websites.
  • Certain parts of the website use small data files called cookies for your identification, which are stored on your computer. You can use your browser to set or prevent activities related to cookies, but please note that you may not be able to use all services offered by the website without using the cookies.
  • Visitor IP address will be logged by the website in order to record visits, which serves only statistical purposes. The data in the log file will not be linked to any personal details that allow your personal identification.
15. Bearbeitung von Beschwerden, Rechtsstreite

15.1. Bei eventuellen Fragen, bzw. Bemerkungen zu den Produkten wenden Sie sich bitte an unsere elektronischen Kunden-Servicepunkte.

15.2. Im Falle von Beschwerden können Sie mit uns unter unseren in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Erreichbarkeiten Kontakt aufnehmen. Die eingegangenen Beschwerden werden sofort geprüft und nach Möglichkeit gelöst. Wenn Sie mit der Behandlung der Beschwerde nicht einverstanden sind oder die sofortige Prüfung der Beschwerde nicht möglich ist, wird über die Beschwerde und über Ihren diesbezüglichen Standpunkt ein Protokoll aufgenommen, dessen Kopie von uns in einer Ausfertigung spätestens gleichzeitig mit unserer Antwort Ihnen zugesendet wird. Wir beantworten Ihre Beschwerde innerhalb von spätestens dreißig Tagen nach Eingang.

15.3. Der Anbieter und der Kunde bemühen sich, ihre Rechtsstreite friedlich beizulegen. Im Falle eines Streites in Verbindung mit Verbraucherrecht kann der gemäß den Bestimmungen des ungarischen BGBs als Verbraucher zu betrachtende Kunde auch das Verfahren der Schlichtungsstelle der Industrie- und Handelskammer des jeweiligen Komitats (der Hauptstadt) einleiten. Das Verfahren der Schlichtungsstelle hat das grundsätzliche Ziel, den zwischen dem Verbraucher und dem Unternehmen bestehenden Rechtsstreit durch einen Vergleich beizulegen, und falls es nicht möglich sein sollte, für eine schnelle, effektive und einfache Geltendmachung der Verbraucherrechte über den Fall zu entscheiden.

Hinsichtlich des Verfahrens ist die Schlichtungsstelle gemäß Ihrem Wohnort oder Ihrem Aufenthaltsort zuständig. Sollten Sie keinen inländischen Wohnort, bzw. Aufenthaltsort haben, wird die zuständige Schlichtungsstelle gemäß dem Sitz des von dem Verbraucher-Rechtsstreit betroffenen Unternehmens oder des zur Vertretung dessen berechtigten Organs bestimmt.

Kontaktangaben der Schlichtungsstellen: http://www.ofe.hu/inet/ofe/hu/menu/bekeltetes.html

Die am Sitz des Anbieters zuständige Schlichtungsstelle:
Budapest Arbitration Board
Address: 1016 Budapest, Krisztina krt. 99.
Phone: +36 (1) 488 2131
Fax: +36 (1) 488 2186
Name: Dr. György Baranovszky
E-mail: bekelteto.testulet@bkik.hu

Wir bemühen uns, eventuelle Rechtsstreite in erster Linie außergerichtlich beizulegen, wir unterwerfen uns jedoch allgemein der Entscheidung der Schlichtungsstelle.

15.4. Mit Beschwerden hinsichtlich der Verwaltung Ihrer persönlichen Daten können Sie sich an die Datenschutzbehörde werden, nachstehend finden Sie die Kontaktangaben:
Nationalbehörde für Datenschutz und Informationsfreiheit
Anschrift: 1530 Budapest, Pf.: 5.
Adresse: 1125 Budapest Szilágyi Erzsébet fasor 22/c
Telefon: +36 (1) 391-1400
Fax: +36 (1) 391-1410
URL: http://naih.hu

15.5. Der Kunde kann hinsichtlich der Geltendmachung seiner Ansprüche, bzw. hinsichtlich eines Rechtsstreites in Verbindung mit der Verwaltung seiner persönlichen Daten auch den Rechtsweg beschreiten, Informationen über die Gerichtsbarkeit und die Zuständigkeit von Gerichten sind auf der Webseite www.birosag.hu zu erreichen.

16. Geltung

16.1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit dem 27. Mai 2015 in Kraft und gelten bis zu ihrer Änderung, bzw. bis zum Widerruf.

16.2. Der Anbieter ist berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern. Der Anbieter veröffentlicht die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Inkrafttreten auf seiner Internetseite (auf der Internetoberfläche des Webshops) in Form eines Links.

17. Maßgebendes Recht

17.1. Für die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie ferner mit Berücksichtigung und aufgrund der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Rechtsverhältnisse der Parteien ist das ungarische Recht maßgebend, besonders

das Gesetz Nr. V von 2013 über das Bürgerliche Gesetzbuch („BGB”);
das Gesetz Nr. CVIII von 2001 über einzelne Aspekte des elektronischen Geschäftsverkehrs, sowie der Dienste der Informationsgesellschaft („EHG”);
das Gesetz Nr. CLXIV von 2005 über den Handel („HG”);
das Gesetz Nr. XLVIII von 2008 über die grundlegenden Bedingungen und einzelnen Beschränkungen der kommerziellen Werbetätigkeit („KWG”);
das Gesetz Nr. CXII von 2011 über das informationelle Selbstbestimmungsrecht und über die Informationsfreiheit („InfoG”);
die Regierungsverordnung Nr. 151/2003 (IX.22.) über die verbindliche Garantie für bestimmte Verbrauchsgüter;
die Regierungsverordnung Nr. 210/2009 (IX.29.) über die Bedingungen der Ausübung von Handelstätigkeiten;
die Regierungsverordnung Nr. 45/2014 (II.26.) über die ausführlichen Regeln für die Verträge zwischen Verbraucher und Unternehmer);
die Verordnung des Ministers für nationale Wirtschaft Nr. 19/2014 (IV. 29.) NGM über die Verfahrensregeln der Geltendmachung der Garantie- und Gewährleistungsansprüche hinsichtlich der im Rahmen eines Vertrags zwischen Verbraucher und Unternehmer verkauften Sachen;

18. Sonstige Bestimmungen

18.1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschreiben in erster Linie die Regeln für die Verträge zwischen dem Verbraucher (natürliche Person, die im Rahmen ihres Berufs, selbständigen Erwerbstätigkeit oder Geschäftstätigkeit handelt) und dem Anbieter. Insofern der Kunde eine nicht als Verbraucher zu betrachtende Person ist, finden die für Verbraucher geltenden Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Anwendung.

18.2. Der Anbieter ist berechtigt, für die Erfüllung seiner Verpflichtungen einen Erfüllungsgehilfen in Anspruch zu nehmen. Er haftet für dessen rechtswidriges Verhalten, wie für sein eigenes Verhalten.

18.3. Sollte irgendein Teil der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig, unrechtmäßig oder nicht durchsetzbar sein, bleiben die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Durchsetzbarkeit der restlichen Teile davon unberührt.

18.4. Insofern der Anbieter seine Rechte aus den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht ausübt, kann die Versäumung der Ausübung der Rechte nicht als Verzicht auf das jeweilige Recht betrachtet werden. Ein Verzicht auf irgendein Recht gilt nur mit einer ausdrücklichen, diesbezüglichen, schriftlichen Erklärung. Die Tatsache, dass der Anbieter in einem bestimmten Fall nicht streng auf die Verwendung einer wichtigen Bedingung oder Auflage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen besteht, bedeutet nicht, dass er darauf verzichtet, im späteren auf die strikte Einhaltung der jeweiligen Bedingung oder Auflage zu bestehen.

18.5. Sämtliche Marken und Bezeichnungen, die in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen erwähnt wurden, sind das ausschließlich Eigentum deren Berechtigten.

18.6. Die Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten jederzeit nur zusammen mit den Bestimmungen der jeweiligen Benutzungshinweisen, sowie Bedienungs- und Montageanleitungen des gegebenen Produktes, der einschlägigen Garantiescheine, bzw. der Garantiebedingungen. Im Falle eines eventuellen Widerspruchs sind letztere maßgebend.

Anlage:
Anlage Nr. 1 – Vorlage zum Rücktritt vom Vertrag

Anlage Nr. 1
Vorlage zum Rücktritt vom Vertrag

Aros Technology Kft.
Budapest
Huba vezer utca 2b
1029
info@aros.email

Der/die Unterzeichnete/n erklärt/erklären, dass ich/wir hinsichtlich des Vertrages über den Kauf des/r nachstehenden Produkts/e oder die Erbringung der nachstehenden Leistung mein/unser Recht auf Rücktritt vom Vertrag ausübe/n:

Datum des Vertragsabschlusses/Übernahmedatum:
Bezeichnung des Produkts, Angaben zur Identifikation:
Name der(des) Verbraucher(s):
Adresse der(des) Verbraucher(s):
Unterschrift(e) der(des) Verbraucher(s):

[Ort], [Jahr, Monat, Tag]

……………………………
[Name]
Unterschrift
(ausschließlich bei einer Erklärung in Papierform)